1&1 Drillisch gibt Zwischenstand zum laufenden Aktienrückkaufprogramm

Die 1&1 Drillisch AG (ISIN: DE0005545503) hat im Zeitraum vom 24. Oktober 2018 bis einschließlich 26. Oktober 2018 insgesamt 141.546 eigene Aktien im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufs erworben,...

83 0

5. November 2018

Unternehmen:

1&1 Drillisch AG

ISIN:

DE0005545503

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 EUR

Dividenden-Rendite:

3,91%

83 0

Die 1&1 Drillisch AG (ISIN: DE0005545503) hat im Zeitraum vom 24. Oktober 2018 bis einschließlich 26. Oktober 2018 insgesamt 141.546 eigene Aktien im Rahmen des laufenden Aktienrückkaufs erworben, wie am Montag mitgeteilt wurde.

Im Zeitraum bis längstens zum 31. März 2019 sollen eigene Aktien im Gesamtbetrag von bis zu 80 Mio. Euro, höchstens jedoch 2.000.000 Aktien, über die Börse zurückgekauft werden. Die erste Tranche startete am 24. Oktober 2018. Das Gesamtvolumen der im Zeitraum vom 24. Oktober 2018 bis einschließlich 26. Oktober 2018 durch die 1&1 Drillisch AG zurückerworbenen Aktien beläuft sich auf 141.546 Stück.

Die 1&1 Drillisch AG mit Sitz in Maintal ist ein netzunabhängiger Telekommunikationsanbieter. Der Konzern bietet den Kunden ein Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus den Bereichen DSL- und Mobilfunk. Im Gesamtjahr 2018 erwartet die 1&1 Drillisch AG einen Umsatz von ca. 3,7 Mrd. Euro sowie ein EBITDA von ca. 750 Mio. Euro, wie bei Vorlage der Halbjahreszahlen am 13. August berichtet wurde. Größter Aktionär der im TecDAX gelisteten Firma ist die United Internet AG mit Sitz in Montabaur.

Redaktion MyDividends.de