Aktionäre von FACC stimmen erstmals über Dividende ab

Der oberösterreichische Flugzeugzulieferer FACC AG (ISIN: AT00000FACC2) lädt seine Aktionäre zur Hauptversammlung an diesem Freitag nach Ried im Innkreis. FACC will den Anteilsinhabern erstmals eine Dividende in Höhe...

396 0

29. Juni 2018

Unternehmen:

FACC

ISIN:

AT00000FACC2

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,11 EUR

Dividenden-Rendite:

0,69%

396 0

Der oberösterreichische Flugzeugzulieferer FACC AG (ISIN: AT00000FACC2) lädt seine Aktionäre zur Hauptversammlung an diesem Freitag nach Ried im Innkreis. FACC will den Anteilsinhabern erstmals eine Dividende in Höhe von 0,11 Euro ausschütten. Beim derzeitigen Börsenkurs von 15,92 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 0,69 Prozent.

Die FACC AG erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 das beste Ergebnis der knapp 30-jährigen Unternehmensgeschichte, wie der Konzern bereits am 4. April berichtet hatte. Der Konzernumsatz erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 6,4 Prozent auf 750,7 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 63,8 Mio. Euro nach 24,9 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,87 Euro (Vorjahr: 0,33 Euro). Der Konzern hat sich ein Umsatzziel von 1 Mrd. Euro bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020/21 als Ziel gesetzt.

FACC (ehemals Fischer Advanced Composite Components) mit Sitz in Ried/Innkreis bietet Leichtbauteile für Flugzeuge an. Zu den Kunden gehören Firmen wie Airbus, Boeing, Rolls & Royce oder auch Pratt & Whitney. Das Unternehmen mit rund 3.400 Mitarbeitern gehört mehrheitlich zum staatlichen chinesischen Rüstungs- und Flugzeugkonzern AVIC. Die Erstnotiz der Aktie war am 25.Juni 2014. Der Emissionspreis betrug 9,50 Euro. Das Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse.

Redaktion MyDividends.de