All for One Steeb will die Dividende erhöhen

Der Softwarekonzern All for One Steeb AG (ISIN: DE0005110001) will der am 15. März 2018 stattfindenden Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 1,20 Euro vorschlagen. Dies...

95 0

7. Dezember 2017

Unternehmen:

All for One Steeb AG

ISIN:

DE0005110001

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,20 EUR

Dividenden-Rendite:

2,02%

95 0
all_for_one_steeb_0.jpg

Der Softwarekonzern All for One Steeb AG (ISIN: DE0005110001) will der am 15. März 2018 stattfindenden Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende in Höhe von 1,20 Euro vorschlagen. Dies entspricht einer Steigerung um knapp 9 Prozent gegenüber der Vorjahresdividende (1,10 Euro).

Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Börsenkurs von 59,35 Euro und der geplanten Dividende bei 2,02 Prozent. Der Konzern aus Filderstadt bei Stuttgart konnte den Umsatz 2016/17 um 13 Prozent auf 300,5 Mio. Euro (2015/16: 266,3 Mio. Euro) steigern, davon entfielen rund 2 Prozentpunkte auf anorganisches Wachstum, wie am Donnerstag bei Vorlage der endgültigen Geschäftsergebnisse berichtet wurde.

Das EBIT legte um 6 Prozent auf 20,1 Mio. Euro (2015/16: 18,8 Mio. Euro) zu. Die EBIT-Marge beträgt damit 6,7 Prozent nach 7,1 Prozent im Vorjahr. Das Konzernergebnis stieg um 6 Prozent auf 13,1 Mio. Euro. Die Anzahl der Mitarbeiter wuchs um 13 Prozent auf 1.476 Mitarbeiter.

Die All for One Steeb ist nach Unternehmensangaben die Nummer 1 unter den SAP-Partnern im deutschsprachigen Mittelstandsmarkt. Das Unternehmen betreut mehr als 2.000 Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz – vorwiegend aus der mittelständischen Fertigungs- und Konsumgüterindustrie.

Redaktion MyDividends.de