American Express erhöht die Dividende und kauft Aktien zurück

Der amerikanische Kreditkartenkonzern American Express (ISIN: US0258161092, NYSE: AXP) wird seine Quartalsdividende um 3 Cents oder 10 Prozent auf 0,32 US-Dollar je Aktie anheben. Auf das Jahr hochgerechnet...

1455 0

28. September 2016

Unternehmen:

American Express

ISIN:

US0258161092

1455 0

Der amerikanische Kreditkartenkonzern American Express (ISIN: US0258161092, NYSE: AXP) wird seine Quartalsdividende um 3 Cents oder 10 Prozent auf 0,32 US-Dollar je Aktie anheben. Auf das Jahr hochgerechnet werden 1,28 US-Dollar Gesamtdividende ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 63,95 US-Dollar (Stand: 27. September 2016) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,00 Prozent.

American Express hob die Dividende zuletzt im Mai 2015 um 12 Prozent an. Aktionäre erhalten die nächste Ausschüttung am 10. November 2016 (Record day: 7. Oktober 2016). Gleichzeitig gab der Konzern ein Aktienrückkaufprogramm von bis zu 150 Mio. Aktien bekannt. Das neue Programm ersetzt das alte Aktienrückkaufprogramm von ebenfalls 150 Mio. Aktien, von dem aktuell noch 50 Mio. Aktien verfügbar sind.

American Express wurde 1855 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in New York City und ist ein weltweit operierender Anbieter von Finanz- und Reisedienstleistungen.

Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 8,44 Prozent im Minus und weist eine Marktkapitalisierung von 58,29 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 27. September 2016).

Redaktion MyDividends.de