Aramark erzielt mehr Umsatz und erhöht die Dividende

Der Caterer Aramark (ISIN: US03852U1060, NYSE: ARMK) zahlt den Aktionären eine Quartalsdividende von 11 US-Cents je Aktie für das erste Quartal des Fiskaljahrs 2019. Dies ist eine Anhebung...

168 0

13. November 2018

Unternehmen:

Aramark

ISIN:

US03852U1060

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,44 USD

Dividenden-Rendite:

1,27%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

5,00%

168 0

Der Caterer Aramark (ISIN: US03852U1060, NYSE: ARMK) zahlt den Aktionären eine Quartalsdividende von 11 US-Cents je Aktie für das erste Quartal des Fiskaljahrs 2019. Dies ist eine Anhebung um knapp 5 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal (10,5 US-Cents). Auf das Jahr hochgerechnet werden 0,44 US-Dollar ausgeschüttet. Das entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 34,59 US-Dollar (Stand: 12. November 2018) einer derzeitigen Dividendenrendite von 1,27 Prozent.

Aktionäre erhalten die Dividendenzahlung am 6. Dezember 2018 (Record date: 26. November 2018). Das Unternehmen erzielte im Fiskaljahr 2018 einen Umsatz von 15,79 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 14,6 Mrd. US-Dollar), wie am Dienstag berichtet wurde. Der Nettogewinn betrug 567,89 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 373,92 Mio. US-Dollar). Aramark ist im Dienstleistungs-Sektor für Food Services, Facility Management und Berufsbekleidung tätig. Es werden rund 270.000 Mitarbeiter in 19 Ländern beschäftigt.

Die Aktie liegt seit Anfang des Jahres an der Wall Street mit 19,07 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 8,5 Mrd. US-Dollar (Stand: 12. November 2018).

Redaktion MyDividends.de