Automatic Data Processing steigert die Dividende das 44. Jahr in Folge

Der IT-Dienstleister Automatic Data Processing Inc. (ISIN: US0530151036, NASDAQ: ADP) wird am 1. Januar 2019 eine Quartalsdividende in Höhe von 79 US-Cents je Aktie ausschütten (Record date: 14....

754 0

7. November 2018

Unternehmen:

Automatic Data Processing

ISIN:

US0530151036

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,16 USD

Dividenden-Rendite:

2,20%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

14,50%

754 0

Der IT-Dienstleister Automatic Data Processing Inc. (ISIN: US0530151036, NASDAQ: ADP) wird am 1. Januar 2019 eine Quartalsdividende in Höhe von 79 US-Cents je Aktie ausschütten (Record date: 14. Dezember 2018). Dies ist eine Erhöhung um 14,5 Prozent. Im Vorquartal kamen 69 US-Cents zur Auszahlung.

Auf ein Jahr hochgerechnet schüttet das Unternehmen 3,16 US-Dollar je Aktie aus. Damit errechnet sich, basierend auf dem aktuellen Aktienkurs von 143,92 US-Dollar (Stand: 6. November 2018), eine Dividendenrendite von 2,2 Prozent. Automatic Data Processing erhöht die Dividende somit das 44. Jahr in Folge.

Das Unternehmen ist 1949 unter dem Namen Automatic Payrolls Inc. gegründet worden. Der Firmensitz befindet sich in Roseland, im US-Bundesstaat New Jersey. Weltweit beschäftigt der Konzern mehr als 60.000 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche von Automatic Data Processing umfassen Bereiche wie Personal, Buchhaltung und Steuer- sowie Verwaltungsaufgaben.

Der Konzern erzielte im ersten Quartal des Fiskaljahres 2019 einen Umsatz von 3,32 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,1 Mrd. US-Dollar), wie am 31. Oktober berichtet wurde.

Seit Jahresbeginn 2018 liegt die Aktie an der Technologiebörse NASDAQ mit 22,81 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei 63 Mrd. US-Dollar (Stand: 6. November 2018).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de