Bassett Furniture stockt den Aktienrückkauf auf und gibt Dividende bekannt

Der amerikanische Möbelhersteller Bassett Furniture Industries, Inc. (ISIN: US0702031040, NASDAQ: BSET) erhöht sein Aktienrückkaufprogramm um fast 12 Mio. US-Dollar, wie am Donnerstag berichtet wurde. Das Programm war ursprünglich...

81 0

5. Oktober 2018

Unternehmen:

Bassett Furniture Industries

ISIN:

US0702031040

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,50 USD

Dividenden-Rendite:

2,36%

81 0

Der amerikanische Möbelhersteller Bassett Furniture Industries, Inc. (ISIN: US0702031040, NASDAQ: BSET) erhöht sein Aktienrückkaufprogramm um fast 12 Mio. US-Dollar, wie am Donnerstag berichtet wurde. Das Programm war ursprünglich auf 20 Mio. US-Dollar begrenzt.

Der Konzern wird eine Quartalsdividende von 0,125 US-Dollar an seine Aktionäre ausbezahlen, wie weiter mitgeteilt wurde. Die Ausschüttung erfolgt am 23. November 2018 (Record date: 9. November 2018). Auf das Gesamtjahr gerechnet erhalten die Aktionäre eine Dividende von 0,50 US-Dollar. Beim derzeitigen Aktienkurs von 21,18 US-Dollar (Stand: 4. Oktober 2018) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,36 Prozent.

In den ersten neun Monaten des Fiskaljahres 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 340,2 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 334,3 Mio. US-Dollar). Der Nettogewinn betrug 6,32 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 13,32 Mio. US-Dollar). Bassett Furniture ist 1902 gegründet worden und betreibt heute 97 eigene oder lizenzierte Filialen.

Seit Jahresanfang 2018 liegt die Aktie an der amerikanischen NASDAQ mit 43,67 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 225,3 Mio. US-Dollar (Stand: 4. Oktober 2018).

Redaktion MyDividends.de