Becton, Dickinson and Company erhöht die Dividende das 47. Jahr in Folge

Der amerikanische Medizintechniker Becton, Dickinson and Company (ISIN: US0758871091, NYSE: BDX) wird eine Quartalsdividende von 77 US-Cents ausschütten, eine Anhebung um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Ausgeschüttet...

800 0

20. November 2018

Unternehmen:

Becton, Dickinson and Company

ISIN:

US0758871091

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,08 USD

Dividenden-Rendite:

1,26%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

2,70%

800 0

Der amerikanische Medizintechniker Becton, Dickinson and Company (ISIN: US0758871091, NYSE: BDX) wird eine Quartalsdividende von 77 US-Cents ausschütten, eine Anhebung um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Ausgeschüttet wird die Dividende am 31. Dezember 2018 (Record day: 10. Dezember 2018).

Mit dieser Steigerung hat der Konzern die Dividende das 47. Jahr in ununterbrochener Folge erhöht. Damit zählt Becton Dickinson zu den Dividendenaristokraten – das sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren die Dividende jedes Jahr erhöhen. Die Aktionäre erhalten auf das Gesamtjahr gerechnet 3,08 US-Dollar. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 243,40 US-Dollar (Stand: 19. November 2018) bei 1,26 Prozent.

Becton Dickinson and Company ist ein amerikanisches Medizintechnik-Unternehmen. Das Unternehmen ist 1897 gegründet worden und hat seinen Firmensitz in Franklin Lakes im US-Bundesstaat New Jersey. Zu den Produkten zählen medizinische Einmalartikel, Gerätesysteme und Reagenzien. Im Fiskaljahr 2018 (30. September) wurde ein Umsatz von 15,98 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Dies war, vor allem dank der Akquisition von C. R. Bard, ein Plus von 32,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf bereinigter Basis stieg der Umsatz um 5,8 Prozent auf 16,93 Mrd. US-Dollar, wie der Konzern am 6. November berichtete.

Seit Jahresbeginn 2018 liegt die Aktie an der Wall Street mit 13,71 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 65,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 19. November 2018).

Redaktion MyDividends.de