Broadcom steigert den Gewinn und erhöht die Dividende

Der Halbleiterkonzern Broadcom Inc. (ISIN: US11135F1012, NASDAQ: AVGO) wird seine vierteljährliche Dividende um 51 Prozent von 1,75 US-Dollar je Aktie auf 2,65 US-Dollar anheben, wie am Donnerstag berichtet...

602 0

7. Dezember 2018

Unternehmen:

Broadcom

ISIN:

US11135F1012

Ausschüttung Gesamtjahr:

10,60 USD

Dividenden-Rendite:

4,66%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

51,00%

602 0

Der Halbleiterkonzern Broadcom Inc. (ISIN: US11135F1012, NASDAQ: AVGO) wird seine vierteljährliche Dividende um 51 Prozent von 1,75 US-Dollar je Aktie auf 2,65 US-Dollar anheben, wie am Donnerstag berichtet wurde. Auf das Jahr hochgerechnet werden künftig 10,6 US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet. Die aktuelle Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Börsenkurs von 227,24 US-Dollar (Stand: 6. Dezember 2018) bei 4,66 Prozent.

Die nächste Quartalsdividende wird am 28. Dezember ausgeschüttet (Record day: 19. Dezember 2018). Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2018 lag der Umsatz (GAAP) bei 5,44 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 4,84 Mrd. US-Dollar), wie ebenfalls am Donnerstag mitgeteilt wurde. Der Gewinn (GAAP) lag bei 1,12 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 561 Mio. US-Dollar). Broadcom erwartet für das Fiskaljahr 2019 einen Umsatz von rund 24,5 Mrd. US-Dollar. Im Jahr 2018 lag der Umsatz (GAAP) bei 20,85 Mrd. US-Dollar. Insgesamt lagen die Zahlen über den Erwartungen des Marktes.

Broadcom wurde 1991 in Irvine, im US-Bundesstaat Kalifornien, gegründet. Der Konzern produziert unter anderem Schaltkreise für Ethernet, WLAN, Kabelmodems, DSL-Modems und Mobiltelefone. Zu den Kunden zählt auch Apple. Der Konzern gab im März 2018 die geplante Übernahme des Wettbewerbers Qualcomm aufgrund der Blockade durch US-Präsident Donald Trump auf. Im April 2018 verlegte Broadcom seinen Firmensitz von Singapur in die USA.

Seit Jahresanfang 2018 liegt die Aktie an der Wall Street mit 11,55 Prozent im Minus. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 94 Mrd. US-Dollar (Stand: 6. Dezember 2018).

Redaktion MyDividends.de