Carnival steigert die Dividende und kauft mehr eigene Aktien zurück

Das Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corporation & plc (ISIN: GB0031215220, NYSE: CCL) erhöht das Aktienrückkaufprogramm um 1 Mrd. US-Dollar und steigert die Quartalsdividende um 11 Prozent von 45 US-Cents je...

163 0

11. April 2018

Unternehmen:

Carnival Corporation & plc

ISIN:

GB0031215220

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,00 USD

Dividenden-Rendite:

3,17%

163 0

Das Kreuzfahrtunternehmen Carnival Corporation & plc (ISIN: GB0031215220, NYSE: CCL) erhöht das Aktienrückkaufprogramm um 1 Mrd. US-Dollar und steigert die Quartalsdividende um 11 Prozent von 45 US-Cents je Aktie auf 50 US-Cents, wie am Mittwoch berichtet wurde. Die Auszahlung der nächsten Dividende erfolgt am 15. Juni 2018 (Record date: 25. Mai 2018).

Auf das Gesamtjahr hochgerechnet zahlt der Konzern 2,00 US-Dollar. Beim derzeitigen Aktienkurs von 63,10 US-Dollar (Stand: 11. April 2018) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,17 Prozent.

Carnival ist rechtlich in Panama angesiedelt. Die Hauptverwaltung befindet sich in Miami, im US-Bundesstaat Florida und in London. Zu den Marken der größten Kreuzfahrtlinie weltweit zählen zum Beispiel Carnival Cruise Lines, Cunard Line, P&O Cruises und AIDA Cruises.

Insgesamt besteht die Flotte derzeit aus 102 Kreuzfahrtschiffen. Zum Unternehmen zählt auch Holland America Princess Alaska Tours, ein Veranstalter von Reisen nach Alaska und in das kanadische Yukon-Gebiet. Insgesamt werden nach Firmenangaben jährlich fast 11,5 Mio. Gäste betreut.

Die Aktie liegt seit Jahresanfang 2018 an der Wall Street mit 4,93 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 45,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 11. April 2018).

Redaktion MyDividends.de