Charles Schwab weitet Aktienrückkauf aus und hebt die Dividende an

Der amerikanische Online-Broker Charles Schwab Corporation (ISIN: US8085131055, NYSE: SCHW) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 4 Mrd. US-Dollar bekannt. Das neue Programm ersetzt das...

332 0

31. Januar 2019

Unternehmen:

Charles Schwab

ISIN:

US8085131055

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,68 USD

Dividenden-Rendite:

1,45%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

31,00%

332 0

Der amerikanische Online-Broker Charles Schwab Corporation (ISIN: US8085131055, NYSE: SCHW) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 4 Mrd. US-Dollar bekannt. Das neue Programm ersetzt das bisherige Rückkaufprogramm in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar, das am Jahresende 2018 abgeschlossen wurde.

Der Konzern wird seinen Aktionären am 28. Februar 2019 eine Quartalsdividende von 17 US-Cents je Aktie ausbezahlen, wie am Donnerstag weiter berichtet wurde. Record date ist der 14. Februar 2019. Damit wird die vierteljährliche Dividende um 31 Prozent angehoben.

Charles Schwab zahlt auf das Jahr gerechnet eine Dividende von 0,68 US-Dollar. Dies entspricht einer Dividendenrendite von 1,45 Prozent beim aktuellen Kursniveau von 46,87 US-Dollar (Stand: 30. Januar 2019). Die Charles Schwab Corporation ist 1971 gegründet worden. Der Firmensitz befindet sich in San Francisco im US-Bundesstaat Kalifornien. Der Konzern bietet in über 350 Filialen Finanzdienstleistungen an. Dabei werden rund 11,4 Mio. Onlinebrokerkonten betreut.

Im Fiskaljahr 2018 erzielte Charles Schwab einen Umsatz von 10,13 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 8,62 Mrd. US-Dollar), wie am 16. Januar 2019 berichtet wurde. Der Nettogewinn betrug 3,51 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 2,35 Mrd. US-Dollar).

Die Aktie lieg an der Wall Street seit Jahresanfang 2019 mit 12,86 Prozent im Plus und weist aktuell eine Marktkapitalisierung von 63,3 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 30. Januar 2019).

Redaktion MyDividends.de