Clariant lädt zur Generalversammlung und erhöht die Dividende

Der Chemiekonzern Clariant (ISIN: CH0012142631) lädt seine Aktionäre zur heutigen Generalversammlung nach Basel. Der Schweizer Konzern wird die Dividende um 12,5 Prozent auf 0,45 Franken (ca. 0,42 Euro)...

227 0

20. März 2017

ISIN:

CH0012142631

227 0
clariant_1.jpg

Der Chemiekonzern Clariant (ISIN: CH0012142631) lädt seine Aktionäre zur heutigen Generalversammlung nach Basel. Der Schweizer Konzern wird die Dividende um 12,5 Prozent auf 0,45 Franken (ca. 0,42 Euro) anheben. Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 17,75 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,37 Prozent.

Der Umsatz kletterte im Jahr 2016 in lokalen Währungen um zwei Prozent auf 5,85 Milliarden Franken, wie am 16. Februar 2017 berichtet wurde. Das EBITDA vor Einmaleffekten stieg um vier Prozent in Schweizer Franken und erreichte 887 Mio. Franken. Das Nettoergebnis stieg von 227 Mio. Franken im Vorjahr auf 263 Mio. Franken. Der Konzern stellt eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten von 16 bis 19 Prozent in Aussicht, nach 15,2 Prozent im vergangenen Jahr.

Clariant wurde 1995 als Spin-off des Chemieunternehmens Sandoz gebildet, welches 1886 in Basel gegründet wurde. Das Unternehmen wurde 1997 durch den Kauf des Spezialchemikalien-Unternehmens Hoechst erweitert. Die Übernahme von Süd-Chemie aus Deutschland wurde am 21. April 2011 abgeschlossen.

Die Aktie von Clariant wird zum 20. März 2017 in den SPI Select Dividend 20 Index aufgenommen, wie die Firma am 17. März 2017 mitteilte. Der SPI Select Dividend 20 Index umfasst die 20 renditestärksten Unternehmen aus dem SPI-Index, die eine stabile Dividendenausschüttung und eine solide Profitabilität vorweisen können.

Redaktion MyDividends.de