Coca-Cola zahlt seit 97 Jahren eine Dividende an die Aktionäre

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird eine Quartalsdividende von 37 US-Cents je Aktie ausbezahlen. Der weltweit größte Softdrinkhersteller mit Sitz in Atlanta zahlt damit auf das...

1119 0

28. April 2017

ISIN:

US1912161007

1119 0
coca_cola_12.jpg

Der Getränkekonzern Coca-Cola (ISIN: US1912161007, NYSE: KO) wird eine Quartalsdividende von 37 US-Cents je Aktie ausbezahlen. Der weltweit größte Softdrinkhersteller mit Sitz in Atlanta zahlt damit auf das Jahr hochgerechnet 1,48 US-Dollar an seine Investoren. Dies entspricht beim aktuellen Kursniveau von 43,01 US-Dollar (Stand: 27. April 2017) einer Dividendenrendite von 3,44 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 3. Juli 2017 (Record day: 15. Juni 2017).

Im Februar wurde die Dividende um sechs Prozent auf den aktuellen Betrag angehoben. Zuvor wurden 1,40 US-Dollar im Jahr ausgeschüttet. Es war die 55. jährliche Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Seit dem Jahr 1920 erhalten die Aktionäre eine Dividende.

Im ersten Quartal 2017 sank der Umsatz um 11 Prozent auf 9,1 Mrd. US-Dollar, wie am 25. April berichtet wurde. Auf organischer Basis lagen die Erlöse auf Vorjahreshöhe. Das Nettoergebnis fiel um 20 Prozent auf rund 1,2 Mrd. US-Dollar. Für das Jahr 2017 wird ein Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie von 1 bis 3 Prozent im Vergleich zu 2016 (1,91 US-Dollar) erwartet.

Im Jahr 2016 wurden 41,9 Mrd. US-Dollar Umsatz (Vorjahr: 44,3 Mrd. US-Dollar) bei einem Nettogewinn von 6,5 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 7,4 Mrd. US-Dollar) erzielt. Coca-Cola besitzt 20 Marken, die jeweils über 1 Mrd. US-Dollar Umsatz generieren. Getränke, wie Fanta, Sprite, Coca-Cola Zero, Powerade, Minute Maid oder Diet Coke werden jeden Tag 1,9 Mrd. mal serviert.

Seit Anfang des Jahres liegt die Aktie an der Wall Street mit 3,74 Prozent im Plus bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 185,16 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. April 2017).

Redaktion MyDividends.de