Comerica kündigt Aktienrückkauf an und steigert die Dividende

Der amerikanische Finanzdienstleister Comerica Inc. (ISIN: US2003401070, NYSE: CMA) kündigt eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms um weitere 15 Mio. Aktien an. Zum Stand 31. Dezember 2018 standen vom alten...

115 0

23. Januar 2019

Unternehmen:

Comerica

ISIN:

US2003401070

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,68 USD

Dividenden-Rendite:

3,34%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

12,00%

115 0

Der amerikanische Finanzdienstleister Comerica Inc. (ISIN: US2003401070, NYSE: CMA) kündigt eine Ausweitung des Aktienrückkaufprogramms um weitere 15 Mio. Aktien an. Zum Stand 31. Dezember 2018 standen vom alten Rückkaufprogramm noch 4,7 Mio. Aktien zur Verfügung.

Comerica wird den Aktionären am 1. April 2019 eine Dividende von 0,67 US-Dollar je Aktie ausbezahlen, wie am Mittwoch ebenfalls berichtet wurde. Record date ist der 15. März 2019. Somit erfolgt eine Anhebung um 12 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (60 Cents). Dies entspricht einer jährlichen Ausschüttung von 2,68 US-Dollar. Damit beträgt die aktuelle Dividendenrendite beim derzeitigen Börsenkurs von 80,17 US-Dollar 3,34 Prozent (Stand: 22. Januar 2019).

Der Finanzdienstleister mit Sitz in Dallas, Texas, wurde 1849 gegründet. Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2018 stand ein Gewinn von 310 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 318 Mio. US-Dollar) in den Büchern. Im Gesamtjahr 2018 betrug der Ertrag 1,24 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 743 Mio. US-Dollar).

Seit Jahresbeginn 2019 liegt die Aktie des Unternehmens an der Wall Street mit 16,71 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 13 Mrd. US-Dollar (Stand: 22. Januar 2019).

Redaktion MyDividends.de