Covestro erwartet weniger Gewinn und erhöht die Dividende

Der Spezialchemiekonzern Covestro AG (ISIN: DE0006062144) kündigt die Zahlung einer Dividende von 2,40 Euro je Aktie an, wie am Montag bei Vorlage der Geschäftszahlen mitgeteilt wurde. Beim derzeitigen...

402 0

25. Februar 2019

Unternehmen:

Covestro

ISIN:

DE0006062144

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,40 EUR

Dividenden-Rendite:

4,73%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

9,00%

402 0

Der Spezialchemiekonzern Covestro AG (ISIN: DE0006062144) kündigt die Zahlung einer Dividende von 2,40 Euro je Aktie an, wie am Montag bei Vorlage der Geschäftszahlen mitgeteilt wurde. Beim derzeitigen Aktienkurs von 50,70 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 4,73 Prozent. Damit wird die Ausschüttung im Vergleich zum Vorjahr (2,20 Euro) um rund 9 Prozent erhöht. 2016 wurde erstmalig eine Dividende von 0,70 Euro bezahlt. Die Hauptversammlung findet am 12. April 2019 statt.

Die Mengen im Kerngeschäft nahmen im Geschäftsjahr 2018 um 1,6 Prozent zu. Der Umsatz des Leverkusener Werkstoffherstellers stieg im Geschäftsjahr 2018 um 3,4 Prozent auf 14,6 Mrd. Euro. Das EBITDA lag mit 3,2 Mrd. Euro 6,8 Prozent unter dem Rekordjahr 2017. Das Konzernergebnis erreichte 1,8 Mrd. Euro (- 9,3 Prozent) während der Gewinn pro Aktie leicht um 4,7 Prozent auf 9,46 Euro sank.

„2018 war ein erfolgreiches Jahr für Covestro, auch wenn wir nach einem starken Jahresauftakt insgesamt nicht an das Rekordjahr 2017 herangekommen sind“, so Covestro-Finanzchef Thomas Toepfer. Covestro rechnet für das Gesamtjahr 2019 mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Es wird aufgrund des stärkeren Wettbewerbsdrucks mit einem EBITDA zwischen 1,5 und 2,0 Mrd. Euro gerechnet, das EBITDA im ersten Quartal soll bei ungefähr 440 Mio. Euro liegen.

Die Erstnotiz von Covestro – vormals Bayer MaterialScience – an der Frankfurter Wertpapierbörse erfolgte am 6. Oktober 2015. Der Ausgabepreis betrug 24 Euro. Am 19. März 2018 stieg Covestro in den Leitindex DAX auf. Die Bayer AG hält noch einen Anteil von rund 8 Prozent an Covestro.

Redaktion Mydividends.de