E.ON will die Dividende erhöhen

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) will eine Dividende von 43 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorschlagen. Beim aktuellen Börsenkurs von 9,82 Euro entspricht dies einer derzeitigen...

929 0

13. März 2019

Unternehmen:

E.ON

ISIN:

DE000ENAG999

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,43 Euro

Dividenden-Rendite:

4,38%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

43,3%

929 0

Der Energiekonzern E.ON (ISIN: DE000ENAG999) will eine Dividende von 43 Cent je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 vorschlagen. Beim aktuellen Börsenkurs von 9,82 Euro entspricht dies einer derzeitigen Dividendenrendite von 4,38 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 14. Mai 2019 statt. Der DAX-Konzern hatte im letzten Jahr seinen Aktionären für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 0,30 Euro ausgeschüttet.

Für das Geschäftsjahr 2019 sollen die Anteilsinhaber eine fixe Dividende von 46 Cent pro Aktie erhalten, wie am Mittwoch weiter berichtet wurde. Das bereinigte EBIT des Geschäftsjahres 2018 lag bei 3,0 Milliarden Euro im Vergleich zu 3,1 Milliarden Euro im Vorjahr. Der bereinigte Konzernüberschuss lag mit 1,5 Milliarden Euro aufgrund geringerer Zins- und Steuerbelastung um rund 100 Millionen Euro über dem des Vorjahres (1,4 Milliarden Euro)

Für das Jahr 2019 erwartet E.ON ein bereinigtes EBIT zwischen 2,9 und 3,1 Milliarden Euro und einen bereinigten Konzernüberschuss zwischen 1,4 und 1,6 Milliarden Euro. „Uns ist wichtig, dass unsere Aktionäre vom Unternehmenserfolg profitieren und insbesondere für das Transaktionsjahr 2019 Planungssicherheit haben. Deshalb schlagen wir schon jetzt eine feste Dividende für das laufende Geschäftsjahr vor. Bis 2020 erwarten wir für das heutige Geschäft ein jährliches Wachstum des EBIT von durchschnittlich 3-4 Prozent und des Ergebnisses je Aktie um durchschnittlich 5-10 Prozent“, so Finanzvorstand Marc Spieker.

Redaktion MyDividends.de