Easyjet reduziert nach Gewinnrückgang die Dividende

Die britische Billigflugkette easyJet plc (ISIN: GB00B7KR2P84) wird eine Dividende von 40,9 Pence (ca. 0,46 Euro) pro Aktie ausbezahlen. Dies ist eine Kürzung um 24 Prozent gegenüber dem...

754 0

22. November 2017

Unternehmen:

easyJet

ISIN:

GB00B7KR2P84

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,41 GBP

Dividenden-Rendite:

3,00%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

24,00%

754 0

Die britische Billigflugkette easyJet plc (ISIN: GB00B7KR2P84) wird eine Dividende von 40,9 Pence (ca. 0,46 Euro) pro Aktie ausbezahlen. Dies ist eine Kürzung um 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr (53,8 Pence). Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 15,35 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite somit knapp 3 Prozent.

Auszahlungstermin ist der 23. März 2018 (Record day: 2. März 2018). EasyJet strebt eine Ausschüttungsquote in Höhe von 50 Prozent des Ertrags nach Steuern an. 2011 zahlte easyJet erstmals eine Dividende von 10,5 Pence sowie eine Sonderdividende von 34,9 Pence pro Anteilsschein.

Der Vorsteuergewinn des Konzerns fiel im abgelaufenen Geschäftsjahr (30. September 2017) von 494 Millionen Pfund auf 408 Millionen Pfund (ca. 460 Millionen Euro). Der Umsatz kletterte um 8,1 Prozent auf 5,05 Milliarden Pfund (ca. 5,7 Milliarden Euro), wie easyJet am Dienstag mitteilte. Der Umsatz auf Passagiersitze bezogen war praktisch unverändert. Die Zahl der Fluggäste stieg im letzten Jahr um 9,7 Prozent auf 80,2 Millionen Passagiere.

easyJet will am Berliner Flughafen Tegel den Platz von Air Berlin einnehmen, die in diesem Jahr insolvent wurden.

Redaktion MyDividends.de