Electrolux will die Dividende anheben

Die Aktionäre des schwedischen Herstellers von Haushalts- und Küchengeräten Electrolux (ISIN: SE0000103814) erhalten für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von 8,50 schwedischen Kronen (ca. 82 Eurocent)...

239 0

1. Februar 2019

Unternehmen:

Electrolux

ISIN:

SE0000103814

Ausschüttung Gesamtjahr:

8,5 SEK

Dividenden-Rendite:

3,63%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

2,4%

239 0

Die Aktionäre des schwedischen Herstellers von Haushalts- und Küchengeräten Electrolux (ISIN: SE0000103814) erhalten für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von 8,50 schwedischen Kronen (ca. 82 Eurocent) je Aktie. Damit wird die Dividende gegenüber dem Vorjahr (8,30 Kronen) um 2,4 Prozent angehoben.

Electrolux zahlt seine Dividende auf halbjährlicher Basis aus. Die erste Zahlung erfolgt am 17. April 2019 (Record day: 12. April 2019). Die zweite Zahlung erfolgt am 16. Oktober 2019 (Record day: 11. Oktober 2019). Die Ausschüttungsquote liegt bei 64 Prozent (Vorjahr: 42 Prozent). Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 22,60 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,63 Prozent.

Im Geschäftsjahr 2018 lag der Umsatz von Electrolux bei 124,13 Mrd. Kronen (ca. 11,97 Mrd. Euro) im Vergleich zu 120,77 Mrd. Kronen im Vorjahr. Das organische Wachstum betrug 1,3 Prozent. Der Gewinn nach Steuern betrug 3,8 Mrd. Kronen (ca. 367 Mio. Euro) nach 5,75 Mrd. Kronen im Vorjahr.

Electrolux ist ein Hersteller von Haushalts- und Küchengeräten. Zu den bekanntesten Marken und Tochtergesellschaften zählen in Deutschland neben Electrolux auch AEG und Zanussi. Es werden rund 54.400 Mitarbeiter beschäftigt. Größter Einzelaktionär ist die Familie Wallenberg (Investor AB) aus Schweden.

Redaktion MyDividends.de