Energiekonzern Hess kündigt Aktienrückkauf an

Die amerikanische Hess Corporation (ISIN: US42809H1077, NYSE: HES) gibt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm läuft bis Ende 2018 und ist in Ergänzung...

382 0

9. März 2018

Unternehmen:

Hess

ISIN:

US42809H1077

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,00 USD

Dividenden-Rendite:

2,14%

382 0

Die amerikanische Hess Corporation (ISIN: US42809H1077, NYSE: HES) gibt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm läuft bis Ende 2018 und ist in Ergänzung zum bestehenden Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 500 Mio. US-Dollar.

Der Konzern mit Firmensitz in New York zahlt auf das Gesamtjahr gerechnet eine Dividende von 1,00 US-Dollar. Dies entspricht beim aktuellen Aktienkurs von 46,70 US-Dollar (Stand: 8. März 2018) einer derzeitigen Dividendenrendite von 2,14 Prozent.

Die Hess Corporation wurde 1933 gegründet. Der Konzern fördert, transportiert und raffiniert Erdöl. Im Fiskaljahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 5,41 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 4,84 Mrd. US-Dollar). Dabei stand ein Verlust von 4,12 Mrd. US-Dollar nach einem Minus von 6,17 Mrd. US-Dollar im Vorjahr in den Büchern. Auf bereinigter Basis ergab sich ein Verlust von 1,4 Mrd. US-Dollar nach einem Minus von 1,49 Mrd. US-Dollar im Vorjahr.

Die Aktie des Unternehmens weist an der Wall Street seit Jahresbeginn 2018 ein Kursminus von 1,62 Prozent auf und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 14,71 Mrd. US-Dollar (Stand: 8. März 2018).

Redaktion MyDividends.de