Energiekonzern HollyFrontier will eigene Aktien zurückkaufen

Der Energiekonzern HollyFrontier Corp. (ISIN: US4361061082, NYSE: HFC) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das neue Programm ersetzt das bisherige Aktienrückkaufprogram, von dem...

103 0

13. September 2018

Unternehmen:

HollyFrontier

ISIN:

US4361061082

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,32 USD

Dividenden-Rendite:

1,87%

103 0

Der Energiekonzern HollyFrontier Corp. (ISIN: US4361061082, NYSE: HFC) gibt ein neues Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das neue Programm ersetzt das bisherige Aktienrückkaufprogram, von dem noch rund 43,6 Mio. US-Dollar zur Verfügung standen.

Der Firmensitz von HollyFrontier befindet sich in Dallas, im US-Bundesstaat Texas. Das Unternehmen wurde im Jahr 1947 gegründet und ist im Raffineriegeschäft tätig. Im ersten Halbjahr 2018 betrug der Umsatz 8,6 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 6,5 Mrd. US-Dollar) bei einem Ertrag von 613,6 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 12,3 Mio. US-Dollar). Insgesamt werden auf das Jahr gerechnet 1,32 US-Dollar an regulärer Dividende ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 70,65 US-Dollar (Stand: 12. September 2018) ergibt sich eine aktuelle Dividendenrendite von 1,87 Prozent.

Die Aktie hat derzeit eine Marktkapitalisierung von 12,4 Mrd. US-Dollar und liegt seit Jahresbeginn 2018 auf der aktuellen Kursbasis an der Wall Street mit 37,93 Prozent im Plus.

Redaktion MyDividends.de