FMC kauft eigene Aktien zurück und erhöht die Dividende

Die FMC Corporation aus Philadelphia (ISIN: US3024913036, NYSE: FMC) gab am Montag im Vorfeld eines Investorentages in New York ein Aktienrückkaufprogramm über 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm...

193 0

3. Dezember 2018

Unternehmen:

FMC Corporation

ISIN:

US3024913036

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 USD

Dividenden-Rendite:

1,93%

193 0

Die FMC Corporation aus Philadelphia (ISIN: US3024913036, NYSE: FMC) gab am Montag im Vorfeld eines Investorentages in New York ein Aktienrückkaufprogramm über 1 Mrd. US-Dollar bekannt. Das Programm soll bis Mitte 2020 beendet sein. Das Programm ist unabhängig von einem derzeit laufenden Aktienrückkaufprogramm über 200 Mio. US-Dollar, das in dieser Woche abgeschlossen werden soll.

Gleichzeitig wird die Quartalsdividende um 23,5 Cents oder rund 142 Prozent auf 40 US-Cents (zuvor 16,5 US-Cents) je Aktie angehoben. Damit schüttet der Konzern auf das Jahr hochgerechnet 1,60 US-Dollar aus. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt beim derzeitigen Aktienkurs von 82,74 US-Dollar (Stand: 30. November 2018) 1,93 Prozent. Investoren erhalten die nächste Dividendenauszahlung am 17. Januar 2019 (Record date: 28. Dezember 2018).

FMC beliefert Kunden aus der Landwirtschaft sowie dem Industrie- und Konsumsektor mit Produkten aus dem chemischen Sektor. Der Spezialchemie-Konzern ist in Geschäftsbereichen wie Agricultural Solutions sowie Zusatzstoffe für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie und Lithium tätig. Der Bereich Lithium soll im März unter dem Namen Livent Corporation als eigenständiges Unternehmen abgespalten werden. Es werden über 7.300 Mitarbeiter beschäftigt.

Seit Jahresanfang 2018 liegt der Wert an der Wall Street mit 12,59 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 11,1 Mrd. US-Dollar (Stand: 30. November 2018).

Redaktion MyDividends.de