Fraport stellt eine höhere Dividende in Aussicht

Die Fraport AG (ISIN: DE0005773303) stellt ihren Aktionären eine höhere Dividende in Aussicht. Wie Konzernchef Stefan Schulte auf einer Bilanzpressekonferenz in Frankfurt mitteilte, sei beabsichtigt, für das Jahr...

297 0

8. November 2018

ISIN:

DE0005773303

297 0

Die Fraport AG (ISIN: DE0005773303) stellt ihren Aktionären eine höhere Dividende in Aussicht. Wie Konzernchef Stefan Schulte auf einer Bilanzpressekonferenz in Frankfurt mitteilte, sei beabsichtigt, für das Jahr 2018 eine höhere Gewinnbeteiligung auszuschütten.

Der im MDAX notierte Konzern hatte in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 1,50 Euro je Aktie für das letzte Geschäftsjahr ausbezahlt. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Dividende damit unverändert. Beim derzeitigen Kursniveau von 70,26 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 2,13 Prozent.

Der Flughafenbetreiber schloss die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2018 mit einem Anstieg des Konzern-Umsatzes um 14,3 Prozent auf 2,55 Mrd. Euro ab. Bereinigt um Erlöse, die im Zusammenhang mit Ausbauinvestitionen in den internationalen Konzern-Gesellschaften standen, stiegen die Umsatzerlöse um 7,2 Prozent auf 2,36 Mrd. Euro. Das Konzern-Ergebnis lag mit 377,8 Mio. Euro um 10,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Der Vorstand bestätigte die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr und erwartet Umsatz, EBITDA und Ergebnis im oberen Bereich der im Geschäftsbericht 2017 prognostizierten Bandbreiten.

Redaktion MyDividends.de