Geberit erzielt mehr Umsatz und erhöht die Dividende

Die Schweizer Geberit AG (ISIN: CH0030170408) schlägt der Generalversammlung eine Ausschüttung in Höhe von 10,80 Franken (ca. 9,52 Euro) vor. Gegenüber dem Vorjahr (10,4 Franken) ist dies eine...

431 0

12. März 2019

Unternehmen:

Geberit AG

ISIN:

CH0030170408

Ausschüttung Gesamtjahr:

10,80 CHF

Dividenden-Rendite:

2,72%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

3,80%

431 0

Die Schweizer Geberit AG (ISIN: CH0030170408) schlägt der Generalversammlung eine Ausschüttung in Höhe von 10,80 Franken (ca. 9,52 Euro) vor. Gegenüber dem Vorjahr (10,4 Franken) ist dies eine Anhebung um 3,8 Prozent. Die Ausschüttungsquote beträgt 62,7 Prozent des adjustierten Nettoergebnisses. Es ist die achte Dividendenerhöhung in Folge.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt am 9. April 2019. Die Generalversammlung findet am 3. April 2019 statt. Beim aktuellen Kursniveau von 349,70 Euro liegt die Dividendenrendite bei 2,72 Prozent.

Der konsolidierte Nettoumsatz nahm im Jahr 2018 um 5,9 Prozent auf 3,08 Mrd. Franken zu, wie am Dienstag berichtet wurde. Damit kletterte der Umsatz erstmals über die 3 Milliarden-Marke. Das um Einmalkosten im Zusammenhang mit der Sanitec Akquisition und Integration adjustierte Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 5,4 Prozent auf 744 Mio. Franken. Die entsprechend adjustierte EBIT-Marge belief sich auf 24,2 Prozent. Das adjustierte Nettoergebnis stieg um 3,7 Prozent auf 626 Mio. Franken. Der adjustierte Gewinn je Aktie nahm um 4,7 Prozent auf 17,21 Franken zu.

Die Geberit Gruppe ist mit rund 11.600 Mitarbeitenden in über 40 Ländern in der Sanitärtechnik und im Bereich der Badezimmerkeramiken tätig. Der Konzernhauptsitz befindet sich in Rapperswil-Jona in der Schweiz.

Redaktion MyDividends.de