General Mills erhöht die Dividende das 13. Mal in 10 Jahren

Der amerikanische Lebensmittelkonzern General Mills (ISIN: US3703341046, NYSE: GIS) erhöht seine Quartalsdividende um 1 Cent oder knapp 2 Prozent auf 49 US-Cents je Aktie, wie am Mittwoch mitgeteilt...

930 0

28. Juni 2017

Unternehmen:

General Mills

ISIN:

US3703341046

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,96 USD

Dividenden-Rendite:

3,53%

930 0
general_mills_12.jpg

Der amerikanische Lebensmittelkonzern General Mills (ISIN: US3703341046, NYSE: GIS) erhöht seine Quartalsdividende um 1 Cent oder knapp 2 Prozent auf 49 US-Cents je Aktie, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Auf das Jahr hochgerechnet werden künftig 1,96 US-Dollar Dividende ausbezahlt. Die Dividendenrendite liegt beim derzeitigen Aktienkurs von 55,52 US-Dollar (Stand: 27. Juni 2017) bei 3,53 Prozent.

Die Auszahlung der nächsten vierteljährlichen Dividende erfolgt am 1. August 2017 (Record day: 10. Juli 2017). General Mills und die Vorgängergesellschaften des Konzerns zahlen seit über 117 Jahren ununterbrochen und ohne Kürzung eine Dividende. In den letzten 10 Jahren wurde die Dividende 13 Mal angehoben.

Im Jahr 2016 lag der Umsatz bei 16,6 Mrd. US-Dollar, ein Rückgang um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf organischer Basis. Im Fiskaljahr 2017 soll der Umsatz auf organischer Basis zwischen 1 und 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgehen.

Weltweit ist General Mills der sechstgrößte Lebensmittelkonzern. Zu den Produkten des Konzerns aus Minnesota zählen u. a. Pillsbury Knack & Back, Häagen-Dazs Eiscreme, Cheerios oder auch Old El Paso Mexican. Seit Jahresanfang hat die Aktie an der Wall Street 10,12 Prozent an Wert verloren und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 32,12 Mrd. US-Dollar (Stand: 27. Juni 2017).

Redaktion MyDividends.de