Glencore kündigt Aktienrückkauf an

Der Rohstoffhändler Glencore plc (ISIN: JE00B4T3BW64) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 1 Mrd. US-Dollar und einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2018 an. Die Aktien...

288 0

5. Juli 2018

Unternehmen:

Glencore

ISIN:

JE00B4T3BW64

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,20 USD

Dividenden-Rendite:

4,60%

288 0

Der Rohstoffhändler Glencore plc (ISIN: JE00B4T3BW64) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von bis zu 1 Mrd. US-Dollar und einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2018 an. Die Aktien sollen im Eigenbestand gehalten werden. Der Rückkauf einer ersten Tranche über 350 Mio. Pfund startet an diesem Donnerstag und soll bis zum 7. August 2018 abgeschlossen sein.

Wie am 3. Juli berichtet wurde, verlangt das US-Justizministerium die Herausgabe von spezifischen Dokumenten und Unterlagen von der größten Schweizer Firma. Dabei geht es darum, ob Anti-Korruptions- und Geldwäschegesetze im Zusammenhang mit Geschäften des Konzerns in Nigeria, der Republik Kongo und Venezuela eingehalten wurden .

Glencore mit Sitz im Kanton Zug in der Schweiz handelt mit Öl, Kohle, Metallen und Landwirtschaftsprodukten. Das Unternehmen entstand aus der Fusion von Glencore International und Xstrata, die im Mai 2013 abgeschlossen wurde. Gründer von Glencore war einst der legendäre Rohstoffhändler Marc Rich. Der Börsengang von Glencore erfolgte im Mai 2011. Es war bis zu diesem Zeitpunkt der drittgrößte Börsengang eines europäischen Unternehmens (nach Enel und der Deutschen Telekom).

Redaktion MyDividends.de