Goodyear steigert Dividende

Der Reifenkonzern Goodyear Tire & Rubber (ISIN: US3825501014, NASDAQ: GT) erhöht die Quartalsdividende um 40 Prozent von 10 US-Cents auf 14 US-Cents. Insgesamt werden auf das Jahr gerechnet...

114 0

12. Oktober 2017

Unternehmen:

Goodyear Tire & Rubber

ISIN:

US3825501014

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,56 US-Dollar

Dividenden-Rendite:

1,70%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) erhöht um:

40,00%

114 0
goodyear_10.jpg

Der Reifenkonzern Goodyear Tire & Rubber (ISIN: US3825501014, NASDAQ: GT) erhöht die Quartalsdividende um 40 Prozent von 10 US-Cents auf 14 US-Cents. Insgesamt werden auf das Jahr gerechnet 0,56 US-Dollar ausbezahlt. Im Dezember 2013 nahm der Konzern aus Akron, Ohio, nach mehr als 11 Jahren Unterbrechung wieder eine vierteljährliche Ausschüttung auf.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 32,97 US-Dollar (Stand: 11. Oktober 2017) beträgt die aktuelle Dividendenrendite 1,70 Prozent. Die nächste Zahlung erfolgt am 1. Dezember 2017 (Record date: 1. November 2017).

Weltweit beschäftigt Goodyear 66.000 Mitarbeiter. Allein in Deutschland produzieren rund 7.600 Mitarbeiter des Unternehmens an insgesamt sechs Fabrikationsstandorten rund 30 Millionen Reifen pro Jahr. Zum Konzernportfolio gehören die Reifenmarken Goodyear, Dunlop, Fulda, Sava und Debica. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern einen Umsatz von 15,2 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 16,4 Mrd. US-Dollar).

Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,69 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 3,9 Mrd. US-Dollar). Die Aktie weist seit Jahresanfang an der Wall Street ein Kursplus von 6,8 Prozent auf. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 8,30 Mrd. US-Dollar (Stand: 11. Oktober 2017).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de