Halbleiterkonzern Kulicke and Soffa stockt sein Aktienrückkaufprogramm auf

Der Halbleiterkonzern Kulicke and Soffa Industries, Inc. (ISIN: US5012421013, NYSE: KLIC) wird sein im August 2017 angekündigtes Aktienrückkaufprogramm mit einer Laufzeit von drei Jahren um 100 Mio. US-Dollar...

145 0

1. Februar 2019

Unternehmen:

Kulicke and Soffa Industries

ISIN:

US5012421013

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,48 USD

Dividenden-Rendite:

2,13%

145 0

Der Halbleiterkonzern Kulicke and Soffa Industries, Inc. (ISIN: US5012421013, NYSE: KLIC) wird sein im August 2017 angekündigtes Aktienrückkaufprogramm mit einer Laufzeit von drei Jahren um 100 Mio. US-Dollar aufstocken. Seit dem erstmaligen Start von Aktienrückkäufen am 27. August 2014 wurden insgesamt 13,8 Mio. Aktien zurückgekauft, wie am Donnerstag berichtet wurde.

Im Juni 2018 gab Kulicke and Soffa Industries den Start einer Dividendenzahlung bekannt. Aktuell werden 0,48 US-Dollar auf das Jahr gerechnet ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 22,53 US-Dollar (Stand: 31. Januar 2019) entspricht das einer Dividendenrendite von 2,13 Prozent.

Kulicke and Soffa Industries ist 1951 gegründet worden. Das Unternehmen ist ein Anbieter von Halbleiterprodukten für verschiedene Industriezweige wie die Automobilindustrie. Es werden über 2.000 Mitarbeiter beschäftigt. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2019 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 157,21 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 213,69 Mio. US-Dollar), wie am 31. Januar berichtet wurde. Der Nettogewinn lag bei 7,52 Mio. US-Dollar (Vorjahr: Verlust von 69,53 Mio. US-Dollar).

Seit Jahresanfang 2019 liegt die Aktie an der Wall Street mit 11,15 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 1,5 Mrd. US-Dollar (Stand: 31. Januar 2019).

Redaktion MyDividends.de