Hannover Rück erwartet mindestens stabile Dividende

Der Rückversicherer Hannover Rück (ISIN: DE0008402215) stellt den Aktionären eine Dividende mindestens auf Höhe des Vorjahresniveaus in Aussicht, wie am Donnerstag berichtet wurde. Der MDAX-Konzern hatte für 2017...

209 0

8. November 2018

ISIN:

DE0008402215

209 0

Der Rückversicherer Hannover Rück (ISIN: DE0008402215) stellt den Aktionären eine Dividende mindestens auf Höhe des Vorjahresniveaus in Aussicht, wie am Donnerstag berichtet wurde.

Der MDAX-Konzern hatte für 2017 eine Dividende von insgesamt 5,00 Euro je Aktie ausgeschüttet. Beim derzeitigen Kursniveau von 123,30 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 4,06 Prozent.

Hannover Rück hat den Konzernüberschuss zum 30. September 2018 um 32,1 Prozent auf 725,3 Mio. Euro gesteigert und untermauert das Gewinnziel von mehr als 1 Mrd. Euro für 2018. Das Ergebnis je Aktie betrug 6,01 Euro (4,55 Euro). Die gebuchte Konzernbruttoprämie erhöhte sich auf Sicht von neun Monaten um 11,2 Prozent auf 15,0 Mrd. Euro.

Die Ziele für das laufende Geschäftsjahr wurden bestätigt. Die Bruttoprämie sollte auf Basis konstanter Währungskurse um deutlich mehr als 10 Prozent wachsen, wobei ein wesentlicher Teil davon von der Schaden-Rückversicherung und insbesondere von der strukturierten Rückversicherung kommen soll.

Die Hannover Rück wurde 1966 gegründet und ist mit einem Prämienvolumen von 17,8 Mrd. Euro der viertgrößte Rückversicherer der Welt. Der Börsengang von Hannover Rück erfolgte am 30. November 1994. Mehrheitsaktionär mit einem Anteil von 50,2 Prozent ist seit Februar 2006 die ebenfalls börsennotierte Talanx AG.

Redaktion MyDividends.de