Industriekonzern Curtiss-Wright kündigt Aktienrückkauf an

Die Curtiss-Wright Corporation (ISIN: US2315611010, NYSE: CW) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 50 Mio. Aktien an, wie am Donnerstag berichtet wurde. Das Programm startet am 1. Januar...

115 0

1. Dezember 2017

Unternehmen:

Curtiss-Wright Corporation

ISIN:

US2315611010

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,60 USD

Dividenden-Rendite:

0,48%

115 0
curtiss_wright.jpg

Die Curtiss-Wright Corporation (ISIN: US2315611010, NYSE: CW) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm im Volumen von 50 Mio. Aktien an, wie am Donnerstag berichtet wurde. Das Programm startet am 1. Januar 2018. Unter dem laufenden Aktienrückkaufprogramm sind noch rund 148 Mio. US-Dollar vorhanden.

Auf das Jahr hochgerechnet zahlt der Konzern seinen Aktionären eine Gesamtdividende von 0,60 US-Dollar je Aktie. Beim aktuellen Börsenkurs von 124,20 US-Dollar liegt die derzeitige Dividendenrendite bei 0,48 Prozent (Stand: 30. November 2017).

Curtiss-Wright, mit Firmensitz in Roseland, New Jersey, ist ein Hersteller von Antriebs-, Ventil- sowie Fluidsystemen im Bereich Flugzeugbau. Das Unternehmen ist 1929 gegründet worden und beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter. Im letzten Geschäftsjahr wurde ein Umsatz von 2,11 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet. Für 2017 wird ein Umsatz in der Spanne von 2,21 bis 2,25 Mrd. US-Dollar erwartet.

Seit Jahresanfang 2017 liegt die Aktie an der Wall Street mit 26,27 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 5,48 Mrd. US-Dollar (Stand: 30. November 2017).

Redaktion MyDividends.de