Innogy wird die Dividende reduzieren

Die innogy SE (ISIN: DE000A2AADD2) will eine Dividende in Höhe von 1,40 Euro je Aktie für das Jahr 2018 vorschlagen. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 40,37 Euro...

208 0

13. März 2019

Unternehmen:

innogy

ISIN:

DE000A2AADD2

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,40 EUR

Dividenden-Rendite:

3,47%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

12,50%

208 0

Die innogy SE (ISIN: DE000A2AADD2) will eine Dividende in Höhe von 1,40 Euro je Aktie für das Jahr 2018 vorschlagen. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 40,37 Euro entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,47 Prozent. Die Hauptversammlung des im MDAX gelisteten Unternehmens findet am 30. April 2019 statt. Im Vorjahr wurde eine Dividende von 1,60 Euro ausgeschüttet. Damit wird die Dividende um 12,5 Prozent reduziert.

Unter dem Strich erzielte innogy im letzten Geschäftsjahr einen Verlust von 653 Mio. Euro nach einem Gewinn von 778 Mio. Euro im Vorjahr. Das britische Vertriebsgeschäft und geringes Windaufkommen belasteten das Konzernergebnis. Das bereinigte EBIT erreichte im Geschäftsjahr 2018 2,63 Mrd. Euro und ging damit gegenüber dem Vorjahr um rund 7 Prozent zurück, wie am Mittwoch berichtet wurde. Das bereinigte Nettoergebnis sank auf 1,03 Mrd. Euro.

Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet innogy ein bereinigtes EBIT von rund 2,3 Mrd. Euro und damit deutlich unterhalb des Vorjahresniveaus. Der Ausblick für das bereinigte Nettoergebnis liegt mit rund 850 Mio. Euro ebenfalls deutlich unter dem Wert des Vorjahres. Für die Dividende strebt innogy weiterhin eine Ausschüttungsquote von 70 bis 80 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses an.

Innogy ging am 7. Oktober 2016 an die Börse. Der Emissionspreis lag bei 36 Euro. Zum 31. Dezember 2018 beschäftige innogy rund 42.900 Mitarbeiter.

Redaktion MyDividends.de