Johnson Controls erhöht die Dividende

Der Mischkonzern Johnson Controls International plc (ISIN: IE00BY7QL619, NYSE: JCI) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 0,26 US-Dollar ausbezahlen und erhöht damit die Dividendenausschüttung im Vergleich zum Vorquartal...

113 0

7. Dezember 2017

Unternehmen:

Johnson Controls

ISIN:

IE00BY7QL619

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,04 US-Dollar

Dividenden-Rendite:

2,77%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) erhöht um:

4,00%

113 0
johnson_controls_13.jpg

Der Mischkonzern Johnson Controls International plc (ISIN: IE00BY7QL619, NYSE: JCI) wird eine Quartalsdividende in Höhe von 0,26 US-Dollar ausbezahlen und erhöht damit die Dividendenausschüttung im Vergleich zum Vorquartal um 4 Prozent oder 1 US-Cent. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet kommen somit 1,04 US-Dollar zur Ausschüttung. Beim Börsenkurs von 37,50 US-Dollar entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,77 Prozent (Stand: 6. Dezember 2017).

Die Dividende wird am 12. Januar 2018 ausgeschüttet (Record date: 18. Dezember 2017). Johnson Controls zahlt bereits seit dem Jahr 1887 ohne Unterbrechung eine Dividende an seine Investoren.

1885 gründete Warren Johnson den Konzern. Der Firmensitz liegt in Cork, Irland. Johnson Controls ist ein globales Unternehmen mit einem breit gefächerten Produkt- und Serviceangebot für die Gebäude- und Automobilbranche. Der Konzern verfügt über 500 Niederlassungen in mehr als 150 Ländern und beschäftigt rund 120.000 Mitarbeiter. Im Fiskaljahr 2017 erzielte Johnson Controls einen Nettoumsatz von 30,17 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 29,57 Mrd. US-Dollar).

Die Aktie liegt seit Jahresanfang an der Wall Street mit 8,91 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 34,36 Mrd. US-Dollar (Stand: 6. Dezember 2017).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de