Kraft Heinz schockt Aktionäre mit Dividendenkürzung und Milliardenabschreibung

Der amerikanische Lebensmittelkonzern Kraft Heinz Company (ISIN: US5007541064, NASDAQ: KHC) wird seine Quartalsdividende von 62,5 US-Cents je Aktie auf 40 US-Cents reduzieren, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte....

1537 0

22. Februar 2019

Unternehmen:

Kraft Heinz Company

ISIN:

US5007541064

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,60 USD

Dividenden-Rendite:

3,32%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

36,00%

1537 0

Der amerikanische Lebensmittelkonzern Kraft Heinz Company (ISIN: US5007541064, NASDAQ: KHC) wird seine Quartalsdividende von 62,5 US-Cents je Aktie auf 40 US-Cents reduzieren, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Die nächste Zahlung erfolgt am 22. März 2019 (Record day: 8. März 2019). Auf das Jahr hochgerechnet schüttet Kraft Heinz damit künftig 1,60 US-Dollar aus.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 48,18 US-Dollar (Stand: 21. Februar 2019) liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,32 Prozent. Im Fiskaljahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 26,26 Mrd. US-Dollar, nach 26,1 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, wie ebenfalls am Donnerstag berichtet wurde. Unter dem Strich stand ein Verlust von 10,3 Mrd. US-Dollar nach einem Gewinn von knapp 11 Mrd. US-Dollar im Vorjahr. Es musste eine Abschreibung über 16 Mrd. US-Dollar auf den Wert vieler Marken vorgenommen werden.

Der Konzern meldete am Donnerstag ebenfalls, dass die US-Börsenaufsicht die Bilanzierungspraxis untersucht. Nach Bekanntgabe der Nachrichten lag die Aktie an der Wall Street nachbörslich über 20 Prozent im Minus. Der Wert gehört zu den größten Beteiligungen im Portfolio von Warren Buffett.

Redaktion MyDividends.de