Aktionäre von Krones stimmen über Dividendenanhebung ab

Die Krones AG (ISIN: DE0006335003) will für das Jahr 2017 eine Dividende von 1,70 Euro ausbezahlen, eine Anhebung um 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,55 Euro). Über den...

241 0

13. Juni 2018

ISIN:

DE0006335003

241 0

Die Krones AG (ISIN: DE0006335003) will für das Jahr 2017 eine Dividende von 1,70 Euro ausbezahlen, eine Anhebung um 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,55 Euro). Über den Vorschlag stimmen die Aktionäre auf der heutigen Hauptversammlung in Neutraubling ab.

Beim aktuellen Börsenkurs von 121,10 Euro ergibt sich eine derzeitige Dividendenrendite von 1,40 Prozent. Die Ausschüttung entspricht 28,7 Prozent des Konzernergebnisses. Der Umsatz von Krones ging von Januar bis März 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 0,9 Prozent von 899,4 Mio. Euro auf 891,7 Mio. Euro zurück, wie am 26. April berichtet wurde. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) ging um 14,8 Prozent auf 56,2 Mio. Euro zurück.

Das Konzernergebnis unterschritt mit 38,7 Mio. Euro im Berichtszeitraum den Vorjahreswert um 11,4 Prozent. Das Ergebnis je Aktie lag im ersten Quartal 2018 bei 1,23 Euro (Vorjahr: 1,40 Euro), wie weiter berichtet mitgeteilt wurde. Krones strebt für 2018 im Konzern ein Umsatzwachstum von 6 Prozent an.  Das Unternehmen prognostiziert, dass 2018 die ausgewiesene EBT-Marge bei 7,0 Prozent liegen wird (2017: 7 Prozent).

Krones wurde 1951 gegründet und ist in der Getränkeabfüll- und Verpackungstechnik tätig. Die Maschinen von Krones werden bei Getränkekonzernen wie Brauereien, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie eingesetzt. Es werden 15.200 Mitarbeiter beschäftigt. Zum 18. Juni muss Krones des MDAX verlassen und wird ab diesem Zeitpunkt im SDAX gelistet.

Redaktion MyDividends.de