Las Vegas Sands erzielt weniger Gewinn und erhöht die Dividende

Der Kasinobetreiber Las Vegas Sands Corp. (ISIN: US5178341070, NYSE: LVS) zahlt künftig eine Dividende in Höhe von 3,08 US-Dollar auf Jahresbasis an die Aktionäre aus. Vierteljährlich entspricht dies...

335 0

24. Januar 2019

Unternehmen:

Las Vegas Sands

ISIN:

US5178341070

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,08 USD

Dividenden-Rendite:

5,50%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

2,70%

335 0

Der Kasinobetreiber Las Vegas Sands Corp. (ISIN: US5178341070, NYSE: LVS) zahlt künftig eine Dividende in Höhe von 3,08 US-Dollar auf Jahresbasis an die Aktionäre aus. Vierteljährlich entspricht dies einer Auszahlung von 0,77 US-Dollar. Dies ist eine Anhebung um 2,70 Prozent. Die nächste Dividende wird am 28. März 2019 ausgeschüttet (Record day: 20. März 2019).

Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 55,97 US-Dollar (Stand: 23. Januar 2019) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 5,50 Prozent. Im Frühjahr 2012 startete der Konzern mit der erstmaligen Zahlung einer Dividende (0,25 US-Dollar vierteljährlich).

Las Vegas Sands ist in Macau, Singapur und dem Heimatmarkt USA (Las Vegas, Bethlehem) mit Kasinos vertreten. Im Geschäftsjahr 2018 stieg der Umsatz um 7,9 Prozent auf 13,73 Mrd. US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Der Gewinn fiel um 14 Prozent auf 2,41 Mrd. US-Dollar.

Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Wall Street mit knapp 10 Prozent im Plus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 44,9 Mrd. US-Dollar (Stand: 23. Januar 2019).

Redaktion MyDividends.de