Lear steigert die Dividende und kauft mehr eigene Aktien zurück

Der amerikanische Fahrzeugzulieferer Lear Corporation (ISIN: US5218652049, NYSE: LEA) wird eine Quartalsdividende von 75 US-Cents je Aktie ausschütten. Dies ist eine Anhebung um 7,1 Prozent im Vergleich zum...

117 0

8. Februar 2019

Unternehmen:

Lear Corporation

ISIN:

US521865204

Ausschüttung Gesamtjahr:

3,00 USD

Dividenden-Rendite:

2,01%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

7,10%

117 0

Der amerikanische Fahrzeugzulieferer Lear Corporation (ISIN: US5218652049, NYSE: LEA) wird eine Quartalsdividende von 75 US-Cents je Aktie ausschütten. Dies ist eine Anhebung um 7,1 Prozent im Vergleich zum Vorquartal (70 Cents). Auf das Jahr hochgerechnet zahlt der Konzern 3,00 US-Dollar an seine Aktionäre aus.

Beim aktuellen Börsenkurs von 149,17 US-Dollar (Stand: 7. Februar 2019) ergibt dies eine Dividendenrendite von 2,01 Prozent. Die nächste Auszahlung erfolgt am 20. März 2019 (Record day: 1. März 2019).

Lear erhöht sein Aktienrückkaufprogramm auf 1,5 Mrd. US-Dollar und verlängert den Zeitraum für die Aktienrückkäufe auf den 31. Dezember 2021, wie weiter berichtet wurde. Zum Jahresende 2018 standen noch 800 Mio. US-Dollar für Rückkäufe zur Verfügung.

Lear ist ein Innenausstatter für PKW und zählt mit rund 169.000 Mitarbeitern zu den weltweit größten Zulieferern für die Autoindustrie. Die Aktie liegt seit Jahresanfang 2019 an der Wall Street mit 21,41 Prozent im Plus. Die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei 9,6 Mrd. US-Dollar (Stand: 7. Februar 2019).

Redaktion MyDividends.de