MPH lädt zur Hauptversammlung und will die Dividende erhöhen

Die MPH Health Care AG aus Berlin (ISIN: DE000A0L1H32) will für das Jahr 2017 eine Dividende in Höhe von 0,20 Euro je Aktie ausschütten. Über den Vorschlag stimmen...

185 0

11. Juli 2018

ISIN:

DE000A0L1H32

185 0

Die MPH Health Care AG aus Berlin (ISIN: DE000A0L1H32) will für das Jahr 2017 eine Dividende in Höhe von 0,20 Euro je Aktie ausschütten. Über den Vorschlag stimmen die Aktionäre auf der heutigen Hauptversammlung in Berlin ab. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 5,05 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 3,96 Prozent. Im Vorjahr betrug die Dividende 0,12 Euro.

Die Beteiligungsgesellschaft erzielte im ersten Quartal 2018 einen vorläufigen Periodenüberschuss (IFRS) von 26,75 Mio. Euro (Vorjahr: -2,39 Mio. Euro), wie die Firma am 11. Mai berichtete. Im Geschäftsjahr 2017 wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von 31,86 Mio. Euro (Vorjahr 80,07 Mio. Euro) erzielt. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,74 Euro (Vorjahr: 1,87 Euro).

Die MPH Health Care AG wurde im November 2008 gegründet und ist eine Investmentgesellschaft mit dem Fokus auf den Ankauf, Aufbau und Verkauf von Unternehmen und Unternehmensanteilen insbesondere aus dem Gesundheitsmarkt. Zu den Beteiligungen gehören die börsennotierten Gesellschaften Haemato AG, M1 Kliniken AG und CR Capital Real Estate AG.

Redaktion MyDividends.de