Mühlbauer veröffentlicht Zwischenbericht zum Aktienrückkauf

Der Technologiekonzern Mühlbauer veröffentlicht eine weitere Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 31. Juli 2017 bis einschließlich 04. August 2017 wurden insgesamt 4.250 Stück Aktien im Rahmen des...

80 0

7. August 2017

Unternehmen:

Mühlbauer

ISIN:

DE0006627201

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,50 EUR

Dividenden-Rendite:

3,49%

80 0
muehlbauer_2.jpg

Der Technologiekonzern Mühlbauer veröffentlicht eine weitere Zwischenmeldung zum Aktienrückkauf. Im Zeitraum vom 31. Juli 2017 bis einschließlich 04. August 2017 wurden insgesamt 4.250 Stück Aktien im Rahmen des Aktienrückkaufs erworben. Die Gesamtzahl der bislang im Rahmen des Aktienrückkaufs im Zeitraum vom 21. Dezember 2016 bis einschließlich 04. August 2017 erworbenen Aktien beläuft sich auf 101.767 Stück Aktien.

Der Vorstand der Mühlbauer Holding AG hatte am 20.12.2016 den Beschluss gefasst, in der Zeit vom 21.12.2016 bis längstens zum 31.12.2017 bis zu 200.000 eigene Aktien über die Börse zurückzukaufen. Als größtmöglichen Gesamtkaufpreis für den Erwerb der Aktien der Mühlbauer Holding AG hat der Vorstand den Betrag von 11 Mio. Euro zugewiesen.

Im ersten Halbjahr 2017 fielen die Umsatzerlöse mit 131,0 Mio. Euro um 12,7 % niedriger aus als im Vorjahr (150,0 Mio. Euro), während die Gesamtleistung um 8,4 % auf 133,6 Mio. Euro sank. Das erwirtschaftete operative Ergebnis ging um 19,4 % auf 17,9 Mio. Euro überproportional zurück. In Relation zur Gesamtleistung sank die EBIT-Marge von 15,2 % im Vorjahr auf nun 13,4 %. Unterm Strich wies der Konzern – nach einem Jahresüberschuss im ersten Halbjahr 2016 in Höhe von 17,8 Mio. Euro – im ersten Halbjahr 2017 einen Jahresüberschuss in Höhe von 13,3 Mio. Euro aus.

Mühlbauer ist Technologiepartner für Smart Cards, ePässe, RFID und für Solar-Backend. Zu den weiteren Geschäftsfeldern gehören das Sortieren von Mikrochips, Carrier Tape Anlagen sowie Automatisierungs-, Kennzeichnungs- und Traceability-Systeme. Das Unternehmen wurde 1981 gegründet.

Redaktion MyDividends.de