Newell Brands weitet Aktienrückkauf aus

Der amerikanische Konsumgüterkonzern Newell Brands Inc. (ISIN: US6512291062, NYSE: NWL) erweitert sein Aktienrückkaufprogramm um 2,5 Mrd. US-Dollar. Die Ausweitung ist in Ergänzung zum bisherigen Aktienrückkaufprogramm, von dem noch...

243 0

12. Juni 2018

Unternehmen:

Newell Brands

ISIN:

US6512291062

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,92 USD

Dividenden-Rendite:

3,60%

243 0

Der amerikanische Konsumgüterkonzern Newell Brands Inc. (ISIN: US6512291062, NYSE: NWL) erweitert sein Aktienrückkaufprogramm um 2,5 Mrd. US-Dollar. Die Ausweitung ist in Ergänzung zum bisherigen Aktienrückkaufprogramm, von dem noch 1,1 Mrd. US-Dollar zur Verfügung stehen. Insgesamt stehen damit 3,6 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe bis zum 31. Dezember 2019 zur Verfügung.

Mit der Übernahme der Jarden Corporation am 15. April 2016 erfolgte die Umbenennung von Newell Rubbermaid zu Newell Brands. Der Vorgängerkonzern Newell Rubbermaid entstand im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss von Newell und Rubbermaid. Zum Portfolio des Mischkonzerns gehören verschiedene Marken wie Rotring, Waterman, Parker Pen, Dymo, Teutonia, Nuk und Graco Kinderwagen. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2018 erzielte der Konzern einen Umsatz von 3,02 Mrd. US-Dollar, nach einem Umsatz von 3,27 Mrd. US-Dollar im Vorjahr, wie am 4. Mai gemeldet wurde.

Seit Jahresanfang 2018 liegt die Aktie an der Wall Street mit 17,18 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 12,4 Mrd. US-Dollar (Stand: 11. Juni 2018).

Redaktion MyDividends.de