Orange strebt Wachstum an und untermauert Dividendenziel

Der Telekomkonzern Orange S.A. (ISIN: FR0000133308) plant für die Jahre 2017 bis 2020 mit einer Dividende in Höhe von mindestens 0,65 Euro, wie die Franzosen am Donnerstag im...

207 0

7. Dezember 2017

ISIN:

FR0000133308

207 0
orange_5.jpg

Der Telekomkonzern Orange S.A. (ISIN: FR0000133308) plant für die Jahre 2017 bis 2020 mit einer Dividende in Höhe von mindestens 0,65 Euro, wie die Franzosen am Donnerstag im Rahmen eines Investorentages in London mitteilten.

Für 2017 soll die Dividende auf 0,65 Euro erhöht werden, nachdem in diesem Jahr 0,60 Euro ausgeschüttet wurden. Beim derzeitigen Aktienkurs von 14,45 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite auf Basis der geplanten Dividende für 2017 bei 4,45 Prozent. An diesem Donnerstag wird eine Zwischendividende in Höhe von 0,25 Euro ausgeschüttet. Ex-Dividenden Tag war der 5. Dezember 2017.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll im Geschäftsjahr 2017 um 2 Prozent anwachsen. 2018 soll sich das Wachstum beschleunigen und auch im Jahr 2019 und 2020 zulegen.

Orange firmierte früher als France Telecom und ist das größte Telekommunikationsunternehmen in Frankreich. Die Firmenzentrale befindet sich in Paris. Im Jahr 2016 wurde mit 154.000 Mitarbeitern (davon 95.000 in Frankreich) weltweit ein Umsatz von 40,9 Mrd. Euro erzielt. Der Konzern hatte 269 Mio. Kunden zum Stand 30. September 2017.

Redaktion MyDividends.de