Procter & Gamble erhöht die Dividende das 61. Jahr in Folge

Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (ISIN: US7427181091, NYSE: PG) wird eine Quartalsdividende von 0,6896 US-Dollar auszahlen. Im Vergleich zum Vorquartal (66,95 US-Cents) ist dies eine Erhöhung um 3...

1695 0

12. April 2017

Unternehmen:

Procter & Gamble

ISIN:

US7427181091

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,76 US-Dollar

Dividenden-Rendite:

3,07%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) erhöht um:

3,00%

1695 0
procter_gamble_14.jpg

Der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (ISIN: US7427181091, NYSE: PG) wird eine Quartalsdividende von 0,6896 US-Dollar auszahlen. Im Vergleich zum Vorquartal (66,95 US-Cents) ist dies eine Erhöhung um 3 Prozent. Damit schüttet der Konzern aus Cincinnati auf das Gesamtjahr gerechnet künftig 2,7584 US-Dollar aus. Beim Börsenkurs von 89,80 US-Dollar entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,07 Prozent. Procter & Gamble steigert die Ausschüttung seit 61 Jahren ununterbrochen. Die nächste Auszahlung erhalten die Aktionäre am 15. Mai 2017 (Record date: 21. April 2017).

Das Unternehmen ist 1837 gegründet worden. Zu den Produkten zählen Ariel, Braun, Gillette, Pampers oder auch Oral-B. Seit 1890 erhalten die Aktionäre bereits eine Dividende. Dabei unterbrach der Dividendenaristokrat in noch keinem Jahr die Dividendenzahlung.

Im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2017 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 16,86 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 16,92 Mrd. US-Dollar). Seit Anfang des Jahres liegt die Aktie an der Wall Street mit 6,8 Prozent im Plus (Stand: 11. April 2017).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de