Randstad steigert die Dividende und kündigt Sonderdividende an

Der niederländische Personaldienstleister Randstad (ISIN: NL0000379121) wird eine reguläre Dividende von 2,07 Euro für das Jahr 2017 ausbezahlen, eine Anhebung um 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,89 Euro)....

448 0

13. Februar 2018

Unternehmen:

Randstad

ISIN:

NL0000379121

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,76 EUR

Dividenden-Rendite:

3,73%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) erhöht um:

9,50%

448 0

Der niederländische Personaldienstleister Randstad (ISIN: NL0000379121) wird eine reguläre Dividende von 2,07 Euro für das Jahr 2017 ausbezahlen, eine Anhebung um 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr (1,89 Euro). Die Ausschüttungsquote liegt bei 50 Prozent. Zusätzlich soll eine Sonderdividende von 0,69 Euro ausgeschüttet werden. Insgesamt werden also 2,76 Euro ausgeschüttet.

Ex-Dividenden Tag für die reguläre Dividende ist der 29. März 2018. Die Auszahlung der regulären Dividende erfolgt am 5. April 2018. Die Zahlung der Sonderdividende erfolgt im dritten Quartal 2018. Beim derzeitigen Aktienkurs von 55,50 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,73 Prozent (ohne Sonderdividende).

Das Unternehmen steigerte 2017 den Umsatz um 13 Prozent auf 23,27 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Organisch lag der Zuwachs bei 8 Prozent. Der den Aktionären zurechenbare Gewinn kletterte um 10 Prozent auf 756,3 Mio. Euro.

Randstad mit Sitz in Diemen bei Amsterdam wurde 1960 gegründet. Das Unternehmen ist heute der zweitgrößte Personaldienstleister der Welt.

Redaktion MyDividends.de