Schokoladehersteller Barry Callebaut steigert den Gewinn und erhöht die Dividende

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut (ISIN: CH0009002962) wird eine Dividende von 24 Franken (ca. 20,95 Euro) ausschütten, wie am Mittwoch berichtet wurde. Gegenüber dem Vorjahr (20 Franken) ist...

415 0

7. November 2018

Unternehmen:

Barry Callebaut

ISIN:

CH0009002962

Ausschüttung Gesamtjahr:

24,00 CHF

Dividenden-Rendite:

1,19%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

20,00%

415 0

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut (ISIN: CH0009002962) wird eine Dividende von 24 Franken (ca. 20,95 Euro) ausschütten, wie am Mittwoch berichtet wurde. Gegenüber dem Vorjahr (20 Franken) ist dies eine Anhebung um 20 Prozent. Beim derzeitigen Kursniveau von 1.753,86 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 1,19 Prozent.

Die Ausschüttungsquote beträgt 37 Prozent. Die Generalversammlung findet am 12. Dezember 2018 statt. Als Ausschüttungstag für die Dividende ist der 9. Januar 2019 vorgesehen.

Der weltweit größte Schokoladehersteller steigerte in den letzten 12 Monaten den Umsatz bei konstanten Wechselkursen um 0,1 Prozent auf 6,9 Milliarden Franken (ca. 6,02 Milliarden Euro). Unter dem Strich kletterte der Reingewinn in Lokalwährungen um 22,5 Prozent auf 357,4 Millionen Franken (ca. 311,9 Millionen Euro). Die Verkaufsmenge wurde im Geschäftsjahr 2017/18 um 6,3 Prozent auf 2,04 Mio. Tonnen gesteigert. Der globale Schokoladenmarkt legte um 1,8 Prozent zu. Der Schweizer Konzern sprach von einem breit abgestützten Wachstum.

Barry Callebaut hat sich auf die Schokoladen-Auftragsfertigung für Marken wie Nestlé oder Mondelez konzentriert. Am Ausblick hält der Konzern fest. Im Durchschnitt für die Vierjahresperiode 2015/16 bis 2018/19 wird ein Wachstum der Verkaufsmenge um 4 bis 6 Prozent pro Jahr erwartet.

Redaktion MyDividends.de