Stanley Black & Decker zahlt seit 140 Jahren eine Dividende

Der amerikanische Industriekonzern Stanley Black & Decker (ISIN: US8545021011, NYSE: SWK) schüttet eine Dividende in Höhe von 58 US-Cents je Aktie für das zweite Quartal 2017 an seine...

469 0

21. April 2017

ISIN:

US8545021011

469 0
stanley_black_decker_14.jpg

Der amerikanische Industriekonzern Stanley Black & Decker (ISIN: US8545021011, NYSE: SWK) schüttet eine Dividende in Höhe von 58 US-Cents je Aktie für das zweite Quartal 2017 an seine Aktionäre aus. Auszahltag ist der 20. Juni 2017 (Record day: 7. Juni 2017). Der Konzern aus New Britain in Connecticut startete 1877 mit der Ausschüttung einer Dividende.

Seitdem wurden 140 Jahre ununterbrochen Zahlungen an die Aktionäre geleistet. Unter den Industriekonzernen an der Wall Street ist dies Rekord. In den letzten 49 Jahren wurde die Dividende jedes Jahr erhöht, zuletzt am 21. Juli 2016 um rund 5,5 Prozent auf den aktuellen Betrag.

Auf das Jahr hochgerechnet werden 2,32 US-Dollar ausgeschüttet. Beim derzeitigen Aktienkurs von 132,71 US-Dollar (Stand: 20. April 2017) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,75 Prozent.

Stanley Black & Decker ist in den Bereichen Werkzeuge und Sicherheitstechnik tätig. Das heutige Unternehmen entstand im November 2009, als Stanley Works die Übernahme des amerikanischen Werkzeughersteller Black & Decker bekannt gab. Im letzten Geschäftsjahr lag der Umsatz bei 11,4 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 11,2 Mrd. US-Dollar) bei einem Gewinn von 965,3 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 883,7 Mio. US-Dollar).

Seit Jahresanfang weist die Aktie an der Wall Street ein Kursplus von 15,71 Prozent auf und die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 20,23 Mrd. US-Dollar (Stand: 20. April 2017).

Redaktion MyDividends.de