Telstra will die Dividende reduzieren

Die Aktie des australischen Telekommunikationsunternehmens Telstra (ISIN: AU000000TLS2) gab am Donnerstag an der Börse in Australien über 10 Prozent nach, nachdem der Konzern eine neue Dividendenpolitik verkündete. Ab...

1224 0

17. August 2017

Unternehmen:

Telstra

ISIN:

AU000000TLS2

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,22 AUD

Dividenden-Rendite:

5,68%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

27,00%

1224 0

Die Aktie des australischen Telekommunikationsunternehmens Telstra (ISIN: AU000000TLS2) gab am Donnerstag an der Börse in Australien über 10 Prozent nach, nachdem der Konzern eine neue Dividendenpolitik verkündete.

Ab dem Fiskaljahr 2018 sollen 70 bis 90 Prozent der Gewinne an die Aktionäre ausbezahlt werden, nachdem derzeit noch nahezu der gesamte Gewinn als Dividende ausgeschüttet wird. Viele Analysten erwarten schon seit längerem eine Kürzung der Dividende bei Telstra.

Telstra schüttet derzeit noch eine jährliche Dividende in Höhe von 0,31 AUD (ca. 0,21 Euro) aus. Die Ausschüttung erfolgt auf halbjährlicher Basis. Es wird erwartet, dass die Dividende im nächsten Jahr bei rund 0,22 AUD liegen wird. Beim derzeitigen Aktienkurs von 3,87 AUD entspricht dies einer Dividendenrendite in Höhe von rund 5,68 Prozent.

Telstra erzielte im Fiskaljahr 2017 einen Umsatz von 26 Mrd. AUD, ein Rückgang um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Hauptsitz ist in Melbourne. Seit Jahresanfang liegt die Aktie an der Börse in Australien mit 23,53 Prozent im Minus und die aktuelle Marktkapitalisierung liegt bei 46,03 Mrd. AUD (Stand: 17. August 2017).

Redaktion MyDividends.de