Versicherer Allstate steigert die Dividende

Der amerikanische Versicherungskonzern Allstate Corp. (ISIN: US0200021014, NYSE: ALL) schüttet eine Quartalsdividende in Höhe von 0,50 US-Dollar an seine Aktionäre aus. Dies ist eine Erhöhung um 8,7 Prozent...

249 0

11. Februar 2019

Unternehmen:

Allstate

ISIN:

US0200021014

Ausschüttung Gesamtjahr:

2,00 USD

Dividenden-Rendite:

2,16%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

8,70%

249 0

Der amerikanische Versicherungskonzern Allstate Corp. (ISIN: US0200021014, NYSE: ALL) schüttet eine Quartalsdividende in Höhe von 0,50 US-Dollar an seine Aktionäre aus. Dies ist eine Erhöhung um 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Auf das Jahr hochgerechnet zahlt der Konzern somit 2,00 US-Dollar. Dies entspricht beim derzeitigen Kursniveau von 92,46 US-Dollar (Stand: 8. Februar 2019) einer aktuellen Dividendenrendite in Höhe von 2,16 Prozent.

Die Anteilsinhaber erhalten die nächste Auszahlung am 1. April 2019 (Record date: 28. Februar 2019). Allstate zahlt seit dem Jahr 1993 (0,09 US-Dollar vierteljährlich) eine Dividende an die Aktionäre. Die Firma mit Sitz in Northbrook im US-Bundesstaat Illinois wurde 1931 gegründet. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Versicherungskonzern für private Konsumenten in den USA und ist bekannt für den Slogan: „You’re in good hands“.

Im vierten Quartal des Fiskaljahres 2018 erzielte Allstate einen Umsatz von 9,48 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 10,06 Mrd. US-Dollar). Der bereinigte Nettoertrag lag bei 430 Mio. US-Dollar nach 762 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Versicherungskonzern für private Konsumenten in den USA. Der Börsengang erfolgte am 11. Juni 1993.

Die Aktie ist an der Wall Street notiert und liegt dort seit Jahresbeginn mit 11,90 Prozent im Plus. Die Marktkapitalisierung beträgt aktuell 31,8 Mrd. US-Dollar (Stand: 8. Februar 2019).

Redaktion MyDividends.de