Villeroy & Boch erhöht die Dividende das sechste Jahr in Folge

Der Villeroy & Boch-Konzern (ISIN: DE0007657231) will den Stammaktionären eine Dividende in Höhe von 0,55 für das Geschäftsjahr 2018 ausschütten. Die Vorzugsaktionäre sollen 0,60 Euro erhalten. Damit wird...

411 0

7. Februar 2019

Unternehmen:

Villeroy & Boch AG

ISIN:

DE0007657231

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,60 EUR

Dividenden-Rendite:

4,46%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

5,30%

411 0

Der Villeroy & Boch-Konzern (ISIN: DE0007657231) will den Stammaktionären eine Dividende in Höhe von 0,55 für das Geschäftsjahr 2018 ausschütten. Die Vorzugsaktionäre sollen 0,60 Euro erhalten. Damit wird die Dividende gegenüber dem Vorjahr um drei Cent bzw. knapp 5,3 Prozent (Vorzugsaktien) angehoben. Es ist die sechste jährliche Dividendenanhebung in Folge.

Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 13,44 Euro für die Vorzugsaktie liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 4,46 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 29. März 2019 statt. Der Villeroy & Boch-Konzern hat seinen Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2018 um 2 Prozent auf 853,1 Mio. Euro gesteigert. Währungs- und lizenzbereinigt beträgt der Umsatzzuwachs 2,8 Prozent.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Konzerns verbesserte sich im Geschäftsjahr 2018 um 7,6 Prozent auf 53,6 Mio. Euro. Das Konzernergebnis kletterte um 13,8 Prozent auf 33,9 Mio. Euro. Neben der operativen Geschäftsentwicklung war die im Vergleich zum Vorjahr niedrigere Steuerquote von 31,1 Prozent ursächlich für den Anstieg, wie am Donnerstag berichtet wurde.  Für das Geschäftsjahr 2019 strebt das Unternehmen eine Steigerung des Konzernumsatzes um 3 bis 5 Prozent an.

Redaktion MyDividends.de