Vodafone erhöht den Ausblick und steigert die Dividende

Der britische Telekomriese Vodafone (ISIN: GB00BH4HKS39) wird seine Zwischendividende um 2,1 Prozent auf 4,84 Eurocent je Aktie erhöhen. Die Auszahlung erfolgt am 2. Februar 2018. Ex-Dividenden Tag ist...

901 0

14. November 2017

Unternehmen:

Vodafone

ISIN:

GB00BH4HKS39

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,15 EUR

Dividenden-Rendite:

5,81%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) erhöht um:

2,10%

901 0
vodafone_7.jpg

Der britische Telekomriese Vodafone (ISIN: GB00BH4HKS39) wird seine Zwischendividende um 2,1 Prozent auf 4,84 Eurocent je Aktie erhöhen. Die Auszahlung erfolgt am 2. Februar 2018. Ex-Dividenden Tag ist der 23. November 2017. Vodafone zahlt seine Dividende halbjährlich aus.

Insgesamt wurden für das letzte Geschäftsjahr 14,77 Eurocent je Aktie ausgeschüttet. Dies waren zwei Prozent mehr als im Vorjahr (14,48 Eurocent). Seit 28 Jahren wurde nun schon die Dividende jedes Jahr angehoben. Vodafone plant die Dividende auch in Zukunft anzuheben.

Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 2,54 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 5,81 Prozent. Der Umsatz von Europas größtem Mobilfunkkonzern fiel im ersten Halbjahr um 4,1 Prozent auf 23,1 Mrd. Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Dies lag vor allem an der Dekonsolidierung der niederländischen Sparte, wie berichtet wird.

Der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) kletterte um 13 Prozent auf 7,4 Mrd. Euro. Vodafone erwartet nun einen Anstieg des bereinigten operativen Gewinns (EBITDA) im Gesamtjahr um 10 Prozent (zuvor erwartet: 4-8 Prozent) auf 14,75 bis 14,95 Mrd. Euro.

Nach China Mobilie ist Vodafone das zweitgrößte Mobilfunkunternehmen der Welt.

Redaktion MyDividends.de