Vonovia steigert die Dividende das fünfte Jahr in Folge

Der Immobilienkonzern Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1) will eine Dividende von 1,44 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 ausschütten. Dies sind 0,12 Euro oder knapp 9 Prozent mehr...

642 0

7. März 2019

Unternehmen:

Vonovia SE

ISIN:

DE000A1ML7J1

Ausschüttung Gesamtjahr:

1,44 EUR

Dividenden-Rendite:

3,32%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

9,00%

642 0

Der Immobilienkonzern Vonovia SE (ISIN: DE000A1ML7J1) will eine Dividende von 1,44 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 ausschütten. Dies sind 0,12 Euro oder knapp 9 Prozent mehr als im Vorjahr (1,32 Euro). Es ist die fünfte Dividendenanhebung des DAX-Konzerns seit der ersten Zahlung einer Ausschüttung im Jahr 2013 (0,67 Euro).

Die Hauptversammlung findet am 16. Mai 2019 statt. Beim derzeitigen Börsenkurs von 43,37 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 3,32 Prozent. In den 12 Monaten des Jahres 2018 steigerte Vonovia das FFO 1 (Funds from Operations, operatives Ergebnis) gegenüber der Vergleichsperiode 2017 um 15,8 Prozent auf 1,07 Mrd. Euro. Die Entwicklung beruht vor allem auf den Zukäufen von Victoria Park in Schweden und Buwog in Österreich, wie am Donnerstag berichtet wurde.

Der Gesamtverkehrswert beträgt rund 44,2 Mrd. Euro (2017: 33,4 Mrd. Euro). Der EPRA NAV – Immobilienwert ohne Schulden – stieg um 22,6 Prozent auf 26,1 Mrd. Euro (2017: 21,3 Mrd. Euro). Der Leerstand lag mit 2,4 Prozent leicht unter dem Vergleichswert 2017 von 2,5 Prozent. Im Jahr 2019 soll der Group FFO voraussichtlich eine Höhe von rund 1,14 Mrd. Euro bis 1,19 Mrd. Euro erreichen.

Der Konzern ging am 11. Juli 2013 unter dem Namen Deutschen Annington an die Börse. Der Emissionspreis des Unternehmens lag bei 16,50 Euro. Nach dem Zusammenschluss der Deutschen Annington mit Gagfah erfolgte die Umbenennung der Deutschen Annington Immobilien SE in Vonovia SE.

Redaktion MyDividends.de