Wacker Chemie lädt zur Hauptversammlung und zahlt eine unveränderte Dividende

Der bayerische Spezialchemiekonzern Wacker Chemie (ISIN: DE000WCH8881) will eine Dividende von 2,00 Euro ausbezahlen. Über den Vorschlag stimmen die Aktionäre auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns an diesem Freitag...

187 0

19. Mai 2017

ISIN:

DE000WCH8881

187 0
wacker_3.jpg

Der bayerische Spezialchemiekonzern Wacker Chemie (ISIN: DE000WCH8881) will eine Dividende von 2,00 Euro ausbezahlen. Über den Vorschlag stimmen die Aktionäre auf der Hauptversammlung des MDAX-Konzerns an diesem Freitag ab. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 98,00 Euro bei 2,04 Prozent. Im letzten Jahr erhielten die Aktionäre ebenfalls 2,00 Euro Dividende.

Die Wacker Chemie AG hat im 1. Quartal 2017 den Umsatz um rund 8 Prozent auf 1,22 Mrd. Euro gesteigert, wie am 27. April 2017 berichtet wurde. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 73,2 Mio. Euro. Das waren 14 Prozent mehr als vor einem Jahr und entspricht einer EBIT-Marge von 6,0 Prozent (Vorjahr: 5,7 Prozent). Das Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten stieg um 15 Prozent auf 31,2 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie aus den fortgeführten Aktivitäten liegt im Berichtsquartal bei 0,59 Euro nach 0,52 Euro im Vorjahr.

Wie der Münchner Chemiekonzern weiter mitteilte, wird der Konzernumsatz 2017 weiterhin um einen mittleren einstelligen Prozentsatz höher erwartet als im Vorjahr (4.634,2 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge wird etwas unter Vorjahr (20,6 Prozent) erwartet. Insgesamt niedrigere Produktpreise und steigende Rohstoffpreise mindern die EBITDA-Marge.

Redaktion MyDividends.de