Ziegelkonzern Wienerberger wird die Dividende kräftig anheben

Der österreichische Ziegelkonzern Wienerberger AG (ISIN: AT0000831706) will eine Erhöhung der Dividende je Aktie um fast 70 Prozent auf 0,50 Euro vorschlagen. Im letzten Jahr erhielten die Aktionäre...

343 0

27. Februar 2019

Unternehmen:

Wienerberger AG

ISIN:

AT0000831706

Ausschüttung Gesamtjahr:

0,50 EUR

Dividenden-Rendite:

2,42%

Dividende (Quartals-, Interim- oder Gesamtjahr) verändert um:

70,00%

343 0

Der österreichische Ziegelkonzern Wienerberger AG (ISIN: AT0000831706) will eine Erhöhung der Dividende je Aktie um fast 70 Prozent auf 0,50 Euro vorschlagen. Im letzten Jahr erhielten die Aktionäre 0,30 Euro. Darüber hinaus wurde im Vorjahr eine einmalige Sonderdividende von 10 Eurocent je Aktie durch die ANC Privatstiftung ausgeschüttet.

Auf Basis des derzeitigen Aktienkurses von 20,66 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 2,42 Prozent. Die nächste Hauptversammlung findet am 6. Mai 2019 statt. Dividendenzahltag ist der 10. Mai 2019. Ex-Dividenden Tag ist der 8. Mai 2019.

Der Konzernumsatz wurde 2018 um 6 Prozent auf 3,3 Mrd. Euro gesteigert, ein neuer Rekordwert in der 200-jährigen Unternehmensgeschichte. Das bereinigte EBITDA stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 15 Prozent auf 469,3 Mio. Euro. Das Nettoergebnis verbesserte sich um 8 Prozent auf 133,5 Mio. Euro. Der Gewinn je Aktie wurde auf 1,15 Euro erhöht, ein Plus von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 1,05 Euro je Aktie.

Wienerberger erwartet aus heutiger Sicht für 2019 einen stabilen bis leicht wachsenden Wohnungsneubaumarkt in Europa. Der Konzern strebt für 2019 ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 560 bis 580 Mio. Euro an.

Die Wienerberger Gruppe ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Gegründet 1819 in Wien notiert das Unternehmen seit 1869 an der Wiener Börse.

Redaktion MyDividends.de